Selbstfindung: (m)eine Neugeburt

Auf meiner 40-jährigen Lebensreise habe ich schon ein paar unterschiedliche Lebensphasen und -einstellungen ausprobiert. Ich bin seit 2018 selbstständig und probiere mich ständig neu aus. Was ziemlich kräftezehrend ist, weil ich mich gefühlt immer wieder neu erfinde und von vorne anfange. Aber nun habe ich seit einigen Wochen das Gefühl, dass ich es wirklich geschafft habe, mich auf mich selbst zu besinnen, meine Fähigkeiten (wieder) zu entdecken und mich aus meinen Leidenschaften heraus neu zu entwickeln. Dafür habe ich mir viel Zeit genommen, um genau hinzu -fühlen -hören -sehen.

Ich bin eine selbständige Fotografin. Aber eben auch, noch sooo vieles mehr! Und diesem noch soooo vielen mehr, werde ich nun mehr Raum geben und es ausleben. Ich werde aus meiner Neugierde und Intuition schöpfen und es mit euch teilen.

Ich habe durch das Internet auf einmal den Zugang zur Weiblichkeit entdeckt. Es gibt so viele tolle Frauen da draußen, die ihre Weiblichkeit leben und uns einladen mit zu machen. Einige von ihnen haben ich getroffen und sie haben mich maßgeblich zu meinem neuen Weg inspiriert. Die Weiblichkeit, das Zyklische, die Natürlichkeit, das Bewusstsein lade ich in mein Leben ein, um daraus Neues zu schöpfen. Ich habe schon grobe Pläne, aber ich bin sehr gespannt, was sich daraus noch entwickeln darf.

Warum hattest du den Drang, deine Lebensweise zu verändern?

Ich denke, es liegt in der Natur, aus unseren Fähigkeiten heraus zu schöpfen. Am besten in Verbindung mit anderen Wesen. Jeder legt das in unseren gemeinsamen Topf, was er oder sie am besten kann. Wofür man geboren wurde. Ich habe diese Fähigkeit, aus mir selbst heraus etwas zu schöpfen, nie wirklich erlernt. Ganz im Gegenteil, in meiner Welt ging es immer um funktionieren müssen und Materialismus. Wenn ich mich von dieser unwirklichen Pflicht komplett löse und meine natürlichen Zugänge aktiviere und auslebe, dann kann ich aus einer Leichtigkeit heraus und mit Liebe unser Leben (mit)gestalten.

Wie hast du es geschafft dich neu zu entwickeln?

Ich habe mir unglaublich viel Zeit gegönnt, um wieder mal zu spüren, was ich denn wirklich will und brauche. Diese 3 Monate ohne Ablenkung, weil ich nichts zu erfüllen hatte, schenkten mir den Raum ganzheitlich auf mich zu hören. Nach innen zu gehen. Zeit zum Nachdenken, spazieren gehen, Gedanken kreisen lassen, inspiriert werden. Wir sind sehr intuitive Wesen. Ich habe, wenn ich bereit dazu war, auf Impulse von Außen reagiert, mich verbunden und gelernt. Meistens ging es jedoch nur um mich, alte Glaubenssätze und Denkmuster. Vor allem habe ich aber die kreative Seite in mir ausgelebt. Wenn es kein richtig oder falsch gibt, was ist es dann, was ich erzeuge? Wenn es ein deckelloses Denken gibt, was bin ich fähig, mir für mich auszumalen, mir vorzustellen?

Und ich habe meinen Körper mit ins Boot geholt und aktiv an meinem Körperbewusstsein gearbeitet. Raus aus dem Kopf, rein in den Körper! Meine Zellen haben soviel alte Muster und Traumata abgespeichert, wenn ich mich verändern will, dann darf ich auch meine Zellen aktiv einladen, sich neu zu formieren! Dabei halfen mir ganz viele unterschiedliche Frauen die ich eingeladen habe, an mir und mit mir zu arbeiten. Viele meiner Blockaden erahnte ich schon lange, aber es braucht immer einen Menschen im Außen, denn du kannst dir selber nicht am Scheitel schauen.

Einige meine Begleiterinnen: DORIS SATTELBERGER / KörperbewusstseinMOON.WILD.YOGA / Yoni- & GebärmutterbewusstseinKAROLINA E. KOT / Schoßraumaktivierung

Was kannst du tun, um dich neu zu entdecken?

Zeit nur für dich selbst nehmen, dir deinen eigenen Raum kreieren, nach Innen gehen, deine Grenzen kennen lernen und wahren, deine Gedanken bündeln in dem du jeden Tag schreibst (Journaling), dich mit der Natur verbinden, träumen, meditieren, stricken, weben, …,  die Energie fließen lassen, Kakao trinken, dich mit wertvollen Menschen verbinden, dich von nährhaften Inhalten beleben lassen, dich inspirieren lassen von allem was dich ruft, tanzen, singen, gemeinsam schwingen, dich selbst lieben, deiner Intuition folgen, ausprobieren, erleben, beleben, teilen, einfach machen. Es gibt kein richtig oder falsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.